Teresa Schumitsch präsentiert "Lisztzante"

Schwer auszusprechen – schön zu trinken: der neue Raidinger Rosé-Frizzante, mit belebender Säure. Wer sich mit Lisztweinen profiliert, darf offenbar Liszt auch beim ersten Frizzante nicht ganz vergessen. So geschehen im Weingut Schumitsch-Stocker. Die in der Höheren Bundeslehranstalt für Weinbau in Klosterneuburg ausgebildete, önologisch versierte Tochter Teresa bietet seit heuer einen „Lisztzante“ an. „In der Nase schöne Aromen nach dunklen Beeren, die dem Glas entsteigen. Am Gaumen frisch und fruchtig mit belebender Säure. Pfiffig und finessenreich bietet unser Lisztzante einen leichten und fruchtigen Trinkspaß mit noblem Abgang“, beschreibt Teresa Schumitsch ihren mit Kohlensäure versetzen rosafarbenen Perlwein. „Leicht, frisch und verführerisch. Ein Getränk, das an jedem Tag Freude bereitet und ein perfektes Getränk für feierliche Anlässe ebenso wie für einen lockeren Sommerabend.“Der erste hauseigenen Frizzante hat als Grundlage beste, selektiv von Hand gelesene Blaufränkischtrauben.

Und nicht nur Geschmack und Qualität können sich sehen lassen, auch der Preis. Die Flasche Lisztzante (0,75 Liter) ist um 6 Euro direkt ab Hof zu beziehen.

Lisztweine Schumitsch-Stocker

Lisztstraße 4

7321 Raiding

02619/7482

www.lisztweine.at

Share this article