Advent vor dem Liszthaus. 18. Dez. Stille-Nacht-Singen

Feliz Navidad! Klassisch stimmig und schräg, englisch, ungarisch und burgenländische Mundart. Der Advent-Event vor dem Liszthaus in Raiding hat es heuer in sich. Die Eröffnung am Sonntag vor dem Heiligen Abend, am 18. Dezember um 15 Uhr, ist traditionell. Es spielt die Raidinger Blasmusik, geleitet von Balazs Ferenczi. Die Ohrwürmer der Weihnachtslieder steuert der Männergesangsverein Franz Liszt bei. Erstmals auf der Bühne stehen die "Scheko-Brüder“, die mit selbst arrangierten, schrägen Weihnachtssongs überraschen werden. Und in original Raidinger Ui-Mundart zieht Gabriele Schekolin heiter-besinnlich über die Adventszeit Bilanz. Unterstützt werden die Raidinger vom preisgekrönten Gastchor aus Sopron, Kórus Spontánusz, der mit ungarischen Weihnachtsliedern auftritt. Chorleiter Zoltán Kocsis-Holper, der jetzt auch in Budapest wirkt, garantiert für die Qualität. Der Organisator, MGV-Obmann Gerhard Hufnagel, achtet auf die Stimmung: „Der Raidinger Advent steht für interessante Darbietungen und für beeindruckende Momente. Freudvoll gesungene Weihnachtslieder werden ergänzt durch überraschend frische Gesangseinlagen.“


Für den feierlichen Abschluss - das gemeinsame Stille-Nacht-Singen - werden wieder Riesen-Sternspritzer ausgeteilt. Die dafür erbetene Spende geht heuer an die Herzkinder, an einen Verein, der Eltern von herzkranken Kleinkindern unterstützt. Jedenfalls wird wieder ein einmaliges Erlebnis vorbereitet. Stimmgewaltige und außergewöhnliche Stunden erwarten die Gäste in Raiding; bei freiem Eintritt.

Und selbstverständlich ist auch fürs leibliche Wohl gesorgt. Es gibt Punsch, Kinderpunsch, Glühwein, Edelbrände, Mehlspeisen und spezielle Schmankerl. Wer einmal da war, kommt jedes Jahr wieder! - heißt es in Raiding.

In Kürze:
Advent vor dem Liszthaus in Raiding
Sonntag, 18. Dezember 2016, ab 15 Uhr
Männergesangsverein Franz Liszt, Kórus Spontánusz, die Scheko-Brüder, Raidinger Blasmusik
Eintritt frei

 

Share this article